Home

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Jugendförderverein der JSG Gemeinde Hinte e.V.

Hier erfahrt ihr alles über die Förderung des Jugendfußballs in der Gemeinde Hinte.

all logos

2012 haben sich die Stammvereine WT Loppersum, SV Concordia Suurhusen, TuS Hinte und der FT Groß Midlum zusammengeschlossen, um den Förderverein zu gründen.
Ziel des Vereins ist es, den Jugendfußballern in der Gemeinde Hinte eine leistungsgerechte Plattform zu bieten. Alle Spieler erhalten hier die Möglichkeit nach Ihren Leistungen und Fähigkeiten Fußball zu spielen.

 

 

 

 

 

Neuigkeiten

Die F1 gewinnt den Sommercup in Moordorf

Die Kicker der JSG Gemeinde Hinte haben den Sommercup von Ostfrisia Moordorf gewonnen.

Es wurde in zwei Gruppen a 6 Mannschaften gespielt. In der Gruppenphase musste die Mannschaft der JSG sich gegen Moordorf, Berumerfehn, Strudden, Engerhafe und Wiegboldsbur behaupten. Mit zwei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage hat man sich für das Viertelfinale qualifiziert.

Im Viertelfinale trafen die Kicker der JSG Gemeinde Hinte auf Komet Walle, die mit 2 zu 1 geschlagen wurden. Die Tore für die JSG erzielten Jakob Arends und Lian de Vries.

Im Halbfinale traf die JSG wie in der Gruppenphase auf den TuS Strudden. Das sehr spannende Halbfinale musste im Elfmeterschießen entschieden werden. Als letzter Schütze für die JSG trat Jarik Hillers an, der seine Mannschaft mit dem finalen Schuss im ins Finale schoss.

Das Finale wurde zwischen der JSG Gemeinde Hinte und dem BSV Wiegboldsbur ausgetragen. Die Spannung im Finale war riesen groß und alle Eltern und Fans beider Mannschaften sorgten für eine tolle Kulisse am Spielfeldrand. Keno Hoogstraat hat den 1 zu 0 Siegtreffer für die JSG Gemeinde Hinte erzielt. Die Freude der JSG-Kicker war riesen groß.

Die Mannschaft der JSG Gemeinde Hinte hat den Turniersieg dem treuen Fan Opa Berni, der plötzlich verstorben ist, als letzten Gruß gewidmet.

 

IMG 20160531 WA0000

Die Spieler: Lian de Vries, Berkay Klitz, Leandre Woldenga, Thole Meyer, Philipp Hardy, Fynn Mergner, Jakob Arends, Keno Hoogstraat und Jarik Hillers